Startseite Archiv
Archiv
PDF
Beitragsseiten
Archiv
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Abriss Bauersch Haus
Fotos Seite 2
Fotos Seite 3
Fotos Seite 4
Bauersch Platz Juli 2014
Seite 2
Alle Seiten

Aus für Grundschule Berschweiler/Fohren-Linden

 

 

Berichte zum Thema in der NaheZeitung

NaheZeitung Dienstag, 09. Oktober 2012

NaheZeitung Samstag, 13. Oktober 2012

 

R e s o l u t i o n

des Rates der Ortsgemeinde Berschweiler

zur notwendigen Sicherung der Grundschulstandorte

der VG Baumholder, insbesondere

des Grundschulstandortes Berschweiler/Fohren-Linden

 

Unsere heimische Schulkultur steht offenbar auf dem Prüfstand des Verbandsgemeinderates Baumholder, die Grundschulstandorte Ruschberg und Berschweiler/Fohren-Linden stehen kurzfristig vor ihrem Aus. Diesen Überlegungen und Vorhaben stellt der Rat der OG Berschweiler aus Sorge um den Fortbestand des Grundschulstandortes Berschweiler/Fohren-Linden folgende Resolution entgegen:

Offenbar haben sich die Fraktionen CDU/FWG – mit Blick auf die GS Heimbach – und SPD auf Baumholder bereits über eine kurzfristige Schließung der beiden Grundschul-Standorte Berschweiler/Fohren-Linden und Ruschberg verständigt.

Der Schulträgerausschuss hat nun dem Rat der Verbandsgemeinde für seine Sitzung am 11. Oktober die entsprechende Beschlussvorlage gegeben.

Damit sind nunmehr die Weichen für eine kurzfristige Schließung der Grundschulen Berschweiler/Fohren-Linden und Ruschberg zugunsten des Grundschulstandortes Heimbach und des Realschulstandortes Baumholder gestellt.

Die nunmehr bevorstehende Entscheidung über die Schließung der Hälfte der Grundschul-standorte hat bereits im Vorfeld über einen längeren Zeitraum Unruhe, Verunsicherung und große Enttäuschung bei den jungen Familien, aber auch in den betr. Gemeinden ausgelöst. Die besondere Vorgehensweise der einzelnen Fraktionen im VGR lief bei alldem im wesentlichen ohne Beteiligung der Öffentlichkeit, insbesondere der Betroffenen ab, damit wurde eine wichtige Chance vertan, nämlich die betroffenen Eltern und Kinder in den jeweiligen Ortsgemeinden und deren Mitbürgerinnen und Mitbürger im Entscheidungs-prozess ernst zu nehmen, mit zu nehmen und zu überzeugen; die bisherige Vorgehensweise mag zwar erfolgreich sein, muss aber zwangsläufig auch aus anderen Gründen mehr und mehr zur weiteren Parteiverdrossenheit in der Bevölkerung führen.

Die von den vorschulischen und schulischen Unterzentren ausgehenden Impulse und Wechselwirkungen, die ausreichenden Schülerquoten auf weitere Jahre werden bei der offensichtlich vorbestimmten Entscheidung völlig ignoriert. Die vor 52 Jahren zusammen mit der Nachbargemeinde Fohren-Linden gegründete Verbandsschule Berschweiler/Fohren-Linden hat sich, später als Grundschule fortgeführt, inzwischen gemeinsam mit dem Ev Kindergarten Berschweiler/Fohren-Linden als Netzwerk Kinder, Eltern, Großeltern zwischen den OG Berschweiler, Eckersweiler, Fohren-Linden und Mettweiler sowie Berglangenbach entwickelt und verfestigt. Sie sind sowohl für die Orte in der Fläche unseres Verbandsgemeindegebietes als auch für die Identität der jüngeren Bürgergeneration mit ihrer Verbandsgemeinde von unschätzbarem Wert.