Brauchtum leben

  • Frühjahrsmarkt
    IMG 0024




    Nach alter Tradition wurde am ersten Dienstag im März der Kram- und Viehmarkt durchgeführt. Als Viehmarkt hat er seine Bedeutung eingebüßt, nicht aber als Krammarkt. Seit 1983 findet der Markt nun an jedem ersten Samstag im März als Frühjahrsmarkt in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr statt.

  • Maibaum stellen, Maifeuer
    IMG 0035   IMG 0042   IMG 0054   IMG 0064

    Regelmäßig Ende April, Anfang Mai wird durch die Freiwillige Feuerwehr der Maibaum auf dem Marktplatz aufgestellt.
    Anschließend geht es mit Fackeln auf den Bornberg, wo das Maifeuer bei Einbruch der Dunkelheit entzündet wird.
     
  • Pfingstquack
    Pfingsquack 50er

Am Pfingstmontag wird ein Handwägelchen mit Ginster bzw. Laubwerk überdeckt, ein Junge nimmt als "Quack" im Wägelchen Platz, nachdem er selbst mit Ginster oder Laubwerk eingebunden wurde. Die Dorfjugend zieht mit Hupenklang den "Quack" in seinem Wägelchen durchs Dorf. Dabei darf auch der Korb zum Einsammeln von Geld- und Sachspenden nicht fehlen.
Diese Tradition wird alljährlich - wie schon zu alten Zeiten- gepflegt. Das Brauchtum führt wohl weit in die Vergangenheit, als man nicht nur den Baum segensspendende Kräfte zuschrieb, sondern auch durch die Laubgestalten versuchte, den Geist des Wachsens für sich zu gewinnen.
(Bild und Text entnommen aus dem Festbuch "Wenn die Linde erzählt", 350 Jahre Dorflinde Berschweiler, Herausgeber: Ortsgemeinde Berschweiler, Verfasser: Peter Becker)

  • Kirchweih / Kirmes / Kerb
    Strau unterwegsDie Kirmes findet alljährlich aus Anlaß der Einweihung der evangelischen Kirch am 01.10.1743 (Kirchweihfest) am ersten Oktoberwochenende eines jeden Jahres statt. Lange vor der Kirmes knüpft die Dorf- und Straußjugend die Bänder für den Kirmesstrauß und arbeitet an der "Straußrede". Nach einem Umzug am frühen Sonntagmittag, bei dem die Dorfjugend auf einem geschmücktem Wagen durchs Dorf gefahren wird, wird der Strauß an der Straußwirtschaft angebracht.
    Dann rufen die Straußbuben - oder auch die Straußmäd "den Strauß aus". In der "Straußrede" wird dabei so manches aus dem zurückliegenden Dorfgeschehen, zum Teil in Versform, verkündet. Anschließend wird von der Straußjugend im Saal der Kranz herausgetanzt. Die "Drei erste" gehören - wie immer - natürlich den Straußbuben.
    Am Kerwemontag ist der traditionelle Frühschoppen.
    (Text entnommen aus dem Festbuch "Wenn die Linde erzählt", 350 Jahre Dorflinde Berschweiler, Herausgeber: Ortsgemeinde Berschweiler, Verfasser: Peter Becker)
  • St. Martin
    Umzug 650xReiterin 650xAbschluss 650x
    Beim Martinszug ziehen die Kinder mit ihren bunten Laternen, geführt von St. Martin zu Pferde und begleitet durch die FFw Berschweiler durch die Straßen des Dorfes.
    Im Jahr 2017 fand der Abschluss bei warmen Getränken und einer großen Martins-Brezel in der Dr. Darge Halle statt.

  • Singender klingender Weihnachtsbaum
       IMG 0543   IMG 0523 2

    Jedes Jahr am Vorabend zu Heilig Abend findet auf dem Marktplatz im Ortsmittelpunkt die Veranstaltung "Singender klingender Weihnachtsbaum" statt. Geboten werden neben weihnachtlichen Text- und Liedbeiträgen, Musik, Speisen und Getränke.