Zur besseren Versorgung mit schnellem Internet, fordert der Gesetzgeber, dass alle Haushalte, bei denen weniger als 30 Megabit pro Sekunde Leistung ankommen, mit neuen Anschlüssen versorgt werden müssen. Diese sogenannten "A-Haushalte" erhalten den Hausanschluss u.a. unterstützt durch die Wirtschaftsförderung des Landkreises, kostenlos. Eine vom TÜV durchgeführte Messung hat ergeben, dass in der Gemeinde Berschweiler acht solcher A-Haushalte vorhanden sind.  Im Zuge der Erschließung dieser Haushalte, die durch die Firma Inexio im Herbst 2020 durchgeführt wird, haben alle Haushalte, die entlang der für die A-Haushalte neu zu verlegenden Glasfaserleitung liegen, die Möglichkeit, sich ebenfalls mit schnellem Internet versorgen zu lassen. Allerdings müssen diese sog. "B-Haushalte" die Anschlusskosten selbst übernehmen. Hier bietet die Firma Inexio allerdings an, den Anschluss kostenlos zur Verfügung zu stellen, sofern der Kunde einen Vertrag mit Inexio mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren abschließt. 50 bis 60 solcher "B-Haushalte" sind in der Gemeinde vorhanden.

Ist man heute mit einem Internetanschluss mit einer Bandbreite von 30 bis 50 Mbit/s gut im Internet unterwegs, sind diese neuen Anschlüsse in Zukunft in der Lage Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich also 1000 Mbit/s abzudecken.

Nach der ersten Informationsveranstaltung in der vergangenen Woche, bietet Inexio nun zwei Beratungstermine für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, am Donnerstag, 12.09. und Freitag, 20.09. jeweils von 16.00 bis 19.00 Uhr, im Dorfgemeindehaus an.

An diesem Termin können individuelle Fragen rund um den Internetanschluss der Zukunft persönlich mit einem Inexio-Mitarbeiter besprochen werden und natürlich können auch Hausanschlussverträge abgeschlossen als auch QUiX-Fiber-Tarife gebucht werden.

Die jeweiligen aktuellen Vertragsunterlagen sind zu dem Beratungstermin mitzubringen.

Wer sich über inexio und die QUiX-Fiber-Produkte informieren möchte, der findet unter www.myquix.de alle Details und eine ausführliche Erklärung des Ausbauverfahrens.

(Text von V. Gutendorf)